Gewerbegebiete im Rebland für Gigabitzeitalter gerüstet Glasfasernetz für über 300 Betriebe und Haushalte ist in Betrieb

Efringen-Kirchen, Eimeldingen. Glasfaseranschlüsse bis in das Gebäude sind die infrastrukturelle Grundlage für zuverlässige Gigabitanschlüsse. Besonders in Gewerbegebieten ist die Verfügbarkeit dieser Anschlüsse von besonderer Bedeutung.
Ab sofort können die Unternehmen in den Gewerbegebieten von Efringen-Kirchen und Eimeldingen das Glasfasernetz des Zweckverbands nutzen, wenn sie sich für einen der beiden Diensteanbieter entscheiden. Zur Wahl stehen Angebote von PYUR (Netzbetreiber) und Stiegeler. 
Der Zweckverband Breitbandversorgung hat zur Anbindung der beiden Gewerbegebiete mehr als 10 km Tiefbau durchgeführt und 100 km Glasfaserkabel verbaut. Über 300 Anlieger haben sich für einen Hausanschluss entschieden, das entspricht einer Anschlussquote von 75%. In Efringen-Kirchen wurden die an das Gewerbegebiet angrenzenden Wohngebiete im Bereich Deichelacker, Egringer Straße und Lettenacker ebenfalls erschlossen.   

Vor dem Ausbau wurde allen Hauseigentümern ein Glasfaseranschluss für eine einmalige Pauschale von 714 € angeboten. „Ich freue mich sehr über die neue Netzinfrastruktur in unserem Gewerbegebiet. In Zeiten, die uns die Notwendigkeit des digitalen Arbeitens besonders vor Augen führen, ist die Fertigstellung des Netzes eine sehr erfreuliche Nachricht. Die bisherige Anbindung war nicht mehr zeitgemäß und hat manchen Unternehmer vor Probleme gestellt“, so Eimeldingens Bürgermeister Oliver Friebolin. Philipp Schmid, Bürgermeister in Efringen-Kirchen, begrüßt den Ausbau des Gewerbegebiets ebenfalls: „Das kommunale Glasfasernetz ist der wichtigste Beitrag, den die Städte und Gemeinden zur Digitalisierung und damit zur Zukunftsfähigkeit der heimischen Unternehmen leisten können. Es ist wichtig, dass unser Gewerbegebiet ab sofort Glasfasergebiet ist. 

Die angeschlossenen Betriebe und Haushalte haben auf dem Netz des Zweckverbands Breitbandversorgung derzeit die Wahl zwischen zwei Anbietern: Der Netzbetreiber PYUR bietet für Privatkunden Internet, TV und Telefon an. Daneben gibt es individuelle Angebote, die auf die Bedarfe von Gewerbekunden zugeschnitten sind. Als zweiter Anbieter steht Stiegeler mit einem vergleichbaren Portfolio an Diensten bereit. 

Bauherr und Eigentümer des Glasfasernetzes ist der kommunale Zweckverband Breitbandversorgung Landkreis Lörrach.Der Ausbau der beiden Gewerbegebiete wurde gefördert durch das Land Baden-Württemberg.Die Inbetriebnahme der Gewerbegebiete in Eimeldingen und Efringen-Kirchen bildet den Abschluss des Ausbauprogramms der Gewerbegebiete entlang der Rheinschiene im Landkreis Lörrach. 2017 wurde die Gewerbegebietserschließung mit Glasfaser durch den Zweckverband begonnen. Seither konnten die Gewerbegebiete Steglinsmatten, Gewerbepark Dreispitz (zu Binzen), Rennemattenweg, Rebgarten, Rheinvorland, Märkt (alle in Weil am Rhein), Rheinweiler, Kurpark (beide Bad Bellingen) und Sonnenstück in Schliengen zum Betrieb übergeben werden.   Weiterführende Informationen zu Diensteangeboten, Hausverkabelung etc. gibt es hier:
PYUR:
https://www.pyur.com/loerrach
Stiegeler:
https://stiegeler.com/glasfaserloerrach/
Zweckverband Breitbandversorgung Lkr. Lö.:
www.breitband-lkr-loerrach.de


Veranstaltungen