Das Rathaus ist geöffnet. Bitte vorab telefonisch einen Termin vereinbaren

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

leider hat sich die Situation bei den Infektionszahlen derzeit wieder ins Negative gewandelt und die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus mussten wieder verschärft werden. Wir sind von der bislang gewohnten Normalität wieder weiter entfernt, als noch vor wenigen Wochen.

Gleichwohl geht das Leben von uns allen weiter und Sie als unsere Kunden haben natürlich Anliegen und Bedarfe, deren Behandlung dringend sind. Insofern wollen wir unsere bewährte Regelung, auch dringende persönliche Termine anzubieten auch weiterführen bzw. auszubauen.

Um daher einerseits Ihnen als unseren Kunden möglichst uneingeschränkt zur Verfügung stehen zu können und gleichzeitig auch die Infektionsgefahren für Sie und uns auf ein vernünftiges und vertretbares Maß zu reduzieren, möchten wir Sie über die nachstehenden Regelungen informieren:


 Das Rathaus ist unter der Beachtung der Hygienevorschriften wie bislang praktiziert für die Öffentlichkeit geöffnet. Wir sind, wie schon in den letzten Wochen auch weiterhin postalisch, telefonisch, per Mail und nach entsprechender Terminvereinbarung gerne persönlich für Sie erreichbar.

 Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass persönliche Besuche im Rathaus ausschließlich nur nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden können.

Zu einem vereinbarten Termin bitten wir Sie alleine zu erscheinen. Sollte die Teilnahme mehrerer Personen unabdingbar sein, so bitten wir Sie um vorherige Abklärung mit den zuständigen Sachbearbeitern.

Besucher, die offensichtlich an Erkältungssymptomen oder andern offensichtlichen Corona-Symptomen leiden bzw. mit dem Coronavirus infiziert sind, dürfen das Rathaus nicht betreten und möchten bitte ihre Anliegen telefonisch, schriftlich oder per Mail vortragen.

 Beim Betreten und beim Verlassen des Rathauses sind die Hände mit dem zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel zu desinfizieren.

 Beim Betreten und Verlassen des Rathauses und in den Wartezonen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 Die sogenannte „Nieß-Etikette“ ist aus Rücksicht auf alle unbedingt einzuhalten.

 Bitte beachten Sie die entsprechenden Hinweisschilder im Rathaus zum Infektionsschutz und halten Sie die vorgeschriebenen Infektionsschutzmaßnahmen ein.

 Besucher müssen sich bitte zunächst am Empfang melden. Sie werden sodann von den Sachbearbeitern am Empfang abgeholt oder haben sich nach Aufforderung durch das Empfangspersonal auf direktem Weg zum vereinbarten Raum bzw. den eingerichteten und ausgewiesenen Wartezonen zu begeben.

 Wir bitten Sie dringend, sich nur in den Wartezonen aufzuhalten und sich nicht ohne entsprechende Begleitung durch Bedienstete im Rathaus zu bewegen.

 Das Öffnen und Schließen der Türen innerhalb des Rathauses wird von den Mitarbeitern des Rathauses übernommen, so dass Besucher möglichst keine Türklinken betätigen müssen.

 Alle Anwesenden im Rathaus haben den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten; Wenn dies nicht möglich ist, ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 Für die Besucher des Einwohnermeldeamtes, des Sozialamtes, des Standesamtes und des Ordnungsamtes haben wir zum Verlassen des Rathauses die Seitentür am Ende des Flures im Erdgeschoß links vorgesehen. Es soll somit unnötiger „Begegnungsverkehr“ im Haupteingangsbereich verhindert werden. Wir bitten Sie daher das Rathaus auch nur hier zu verlassen.

Ich hoffe, dass wir mit diesen Maßnahmen die weitere Verschlechterung der Situation aufhalten können. Es kommt für den Erfolg jedoch wie immer darauf an, wie gut und konsequent wir mit der Situation und den daraus folgenden Handlungsempfehlungen umgehen. Ich glaube aber auch hier, auf ihre bisher schon gezeigte Kooperation und ihr Verständnis zählen zu können.

Bleiben Sie bitte alle gesund!

Ihr

Philipp Schmid
Bürgermeister

Veranstaltungen